Gratis bloggen bei
myblog.de

LifLine Across the Universe DON´T WASTE YOUR TIME TOO MUCH. See.Touch.Taste.Feel FREE
Designer
Host

chaotisch.unpünktlich.verpeilt.nervig.

neugierig.verträumt.fröhlich.impulsiv.

 

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Aristoteles

 

Musik: Klaviermusik & (Alternative) Rock wie,

  • Beatsteaks
  • Donots
  • Subways
  • H-Blockx
  • Kooks..

Lied: für ein wenig Melancholie:

  • Yann Tiersen L´Apres Midi

Filme: entweder Thriller oder Schnulze, a la

  • Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe
  • Die fabelhafte Welt der Amelie
  • Stolz und Vorurteil
  • Disturbia
  • Sieben
  • Hide and Seek

Buch: Querbeet von

  • Meg Cabot´s Serie: "Plötzlich Prinzession" bis
  • John Grisham: "Der Klient"

Interesse an:

  • Kunst,hauptsächlich Malerei
  • Reportagen
  • witzigen Abenden mit Freunden und Wasserpfeife
  • durch die Gegend tanzen
  • lachen,bitte ganz viel
  • Reisen
  • Festivals
  • Studium: Soziologie
Orte
  • Blumenwiesen
  • Strand
  • Großstädte
  • Cocktail Bars
  • Garten
  • Uni
  • Zeltpartys
  • Campingplätze
  • Bett
Nennen wir Sie: Riesenrad

Alter: 27
 



Werbung



Blog

GESCHAFFT-ERLEICHTERT-ZUFRIEDEN

ich war mit bei seinen freunden. und ich muss sagen es war richtig gut. glaub ich versteh mich auch mit den meisten. wäre dort jedoch nicht aufgetaucht,ohne vorher mit meiner beruhigenden freundin eine sektflasche zu köpfen. das hat wenigstens die nervosität ein stückweit genommen.
23.8.09 18:05


Werbung


Heut gehts ab nach DORTMUND!

lalalalalala... eigentlich gute laune. denn ich seh real madrid wenn da nicht mein freund wäre! ich frag ihn:" kann ich dann bei dir schlafen?" (er muss selbst erst um 12 aufstehen,sonst hätt ich nicht gefragt) und er sagt:"mal schauen wie ich morgen drauf bin" äh hallo? deine freundin fragt ob sie bei dir schlafen willst und du musst erst sehen, WIE du drauf bist....finde den fehler. ok, ich war dann geknickt und dann verschlimmert er das ganze noch und meint:"wenn du es gerne willst, dann will ich es auch" ja klar...als ob ich ihn zwinge. manchmal redet er einfach ohne nachzudenken. er meint es dann zwar nie so,aber naaaaaja.
19.8.09 15:38


Weinende Paranoia

Ich muss weinen. In letzter Zeit. Oft. Und immer ist es wegen ihm. Dämlich..

Im Moment benehm ich mich echt paranoid.

Hoffentlich kann er über die Dinge hinwegsehen. 

14.8.09 20:02


Die Unfähigkeit mich zu ändern

The more things change, the more they stay the same. At the moment, that sentence best explains my tragic flaw; my inability to change.

I don't think I'm alone in this. The more I get to know other people, the more I realize it's kind of everyone's flaw: staying exactly the same for as long as possible, standing perfectly still just feels better somehow.

And if you are suffering...at least the pain is familiar. Because if you took that leap of faith, went outside the box, did something unexpected, who knows what other pain might be waiting out there?

Chances are it could be worse, so you maintain the status quo; choose the road already traveled, and it doesn't seem that bad; not as far as flaws go.

You're not a drug addict, you're not killing anyone...except maybe yourself a little.

When we finally do change, I don't think it happens like an earthquake or an explosion, where all of a sudden we're another person. I think it's smaller than that. The kind of thing that most people wouldn't even notice unless they looked really really close, which, thank God they never do.

But you notice it. Inside of you, that change feels like a world of difference, and you hope that it is; that this is the person you get to be forever...

that you'll never have to change again. (Zitat:Everwood)

So bin ich einfach nicht. Wie das Mädchen, dass auf jeden zugeht, sich jeder neuen Umgebung schnell anpasst und die Selbstbewusst ist.

Mir wird immer mehr bewusst, wie sehr ich meinen Freund enttäusche. Wir sind uns so gleich und doch er liebt die Menschen aus der Stadt, bei denen ich nie sein wollte. Er geht in die Kneipen, in die ich nie reingehen wollte. Er hat kein Problem mit zu meiner Freundin zu kommen und ich dafür umso mehr.

All das muss ich ändern. Nein, ich will es auch wirklich ändern. Es fällt mir nur so schwer.

Ich bin nunmal anders als er.

Manchmal denke ich wirklich wir passen nicht zusammen.

14.8.09 17:55


Monotonie

 

Heute ist einer von diesen Tagen wo mir einfach langeweilig ist. Ich habe absolut keine Ahnung was ich mit mir anfangen soll. Die Semesterferien ziehen sich wie ein Kaugummi. Nicht dass ich Ferien hasse, aber ich habe einfach niemandem mit dem ich sie teilen kann.

Meine BesteFreundin arbeitet im Moment und ansonsten ist sie auch frisch verliebt. Die anderen haben wieder Schule. Ja und mein Freund arbeitet auch wieder. Total deprimierend.

Was bringt die ganze freie Zeite, wenn man nicht weiß, wie man sie verbringen soll?

Gestern meinte mein Freund zu mir: Und wieder den ganzen Tag gechillt? Ehrlich ich hätte ausrasten können! Ich möchte selbst nicht die ganze Zeit gammeln, aber mein Leben ist eben momentan die pure Monotonie.  

14.8.09 15:01


 
[eine Seite weiter]